Gehörschutz für Silvester

Schön. Laut. Stress für die Ohren – Das bedeutet Silvester für Ihr Gehör und so schützen Sie es

Sie sind bunt, sie sehen schön aus – und sie knallen gewaltig. Silvesterraketen zaubern tolle Effekte an den nächtlichen Himmel, unserem Gehör bereiten die Raketen aber – wie viele laute Böller auch – extremen Stress. Langfristige Schäden sind nicht selten, dabei einfach zu vermeiden.

Nun gibt es einige leisere Alternativen, aber dem Silvesterlärm komplett zu entkommen, ist meist schwer möglich. Schließlich zünden die Deutschen in jedem Jahr Feuerwerkskörper im Wert von rund 100 Millionen Euro. Studien zeigen, dass mehr als 8.000 Menschen jedes Jahr zu Silvester eine Verletzung des Innenohrs durch Böller und Raketen erleiden. Experten gehen davon aus, dass ein Drittel langfristige Hörschäden behält. Ein Knalltrauma führt zu einem akuten Hörverlust oder einem dauerhaften Ohrgeräusch, häufig in Verbindung mit Tinnitus. Diese Schäden liegen nicht nur am Lärm allein, sondern auch an der Druckbelastung durch die Explosion. Was Betroffene in der Folge bemerken: Rauschen, Dröhnen, verzerrtes Hören oder ein watteartiges Gefühl. Das sind eindeutige Signale, mit denen Sie schnellstmöglich Ihren HNO-Arzt aufsuchen sollten. Mit Dezibelzahlen um circa 150 dB, manchmal sogar 180 dB, können Donnerschläge und Chinaböller unser Gehör mit einem einmaligen Knall nachhaltig schädigen. Selbst dann, wenn Sie selbst keine Feuerwerkskörper zünden und auch Ihr Umfeld darum bitten, ist es schwer sicher zu sein, ob denn in Ihrer Nähe, Ihrer Straße oder Nachbarschaft sonst niemand lautstark die Silvesternacht feiern wird. Ein individueller Gehörschutz ist die Lösung, der Ihr Gehör vor Überlastung und Traumata schützt, aber alle relevanten Geräusche wie Gespräche, Musik oder Neujahrsglückwünsche um 0 Uhr hindurchlässt. Besonders schützenswert ist das Gehör von Kindern rund um Silvester. Natürlich faszinieren sie die Böller häufig ganz besonders, allerdings ist ihr Gehör in der Entwicklung noch empfindlicher als das von Erwachsenen – und die richtige Einschätzung einer möglichen Gefahr fällt ihnen noch schwer.

Dadurch, dass ein Knall meist nur als sehr kurz wahrgenommen wird, wird seine tatsächliche Lautstärke aber auch von Erwachsenen häufig unterschätzt. Übrigens: Die Lärmbelastung für das Gehör fängt schon deutlich unterhalb der lauten Böller an: Auch zischende Raketen kommen auf 120 Dezibel und selbst der Sektkorken, der um 0 Uhr aus der Flasche ploppt, erreicht rund 90 Dezibel, was so viel ist wie eine knallende Tür oder der Lärm eines fahrenden LKW. Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich der Jahreswechsel unbeschwert genießen: Dazu halten Sie größtmöglichen Abstand zu Lärmquellen. Wenn Sie selbst gern böllern möchten, nutzen Sie ohrenfreundliche Alternativen wie Fontänen, Feuerkreisel oder Knallerbsen. Tragen Sie an Silvester einen Gehörschutz, sowohl beim Zünden als auch als Zuschauer. Und schützen Sie Kinderohren ganz besonders, geeignet sind am besten: individuell angefertigter Gehörschutz oder alternativ ein Standardgehörschutz. Welches für Sie der geeignete Silvester-Gehörschutz ist, dazu beraten wir Sie gern. Herkömmlicher Gehörschutz in der Standardausführung als Ohrstöpsel sind eine Variante, individueller Gehörschutz von Hörakustik Vollbach eine langfristige und komfortable Lösung. Denn auch bei vielen anderen Einsatzzwecken wie lauten Konzerten oder vielen Hobbies mit hoher Geräuschkulisse schützt er Ihr Gehör vor Schäden. Bei größtmöglichem Tragekomfort bietet er gleichzeitig den Vorteil, dass er durch spezielle Filter Umgebungsgeräusche durchlässt. So können Sie ein Gespräch ganz normal verfolgen, Musik und Lachen hören – und Silvester ganz unbeschwert und sorglos mit anderen feiern. Sprechen Sie uns gern an, wir finden gemeinsam die für Sie beste Lösung!