Person mit Hörgerät und Smartphone vor buntem Hintergrund

Vier Hörthemen für 2021

Künstliche Intelligenz im Ohr

 

Das Ohr und der Gehörgang sind ein Tor zum Verständnis der Gesundheit und dem Wohlbefinden einer Person. Ein idealer Ort, um Gesundheitsindikatoren zu erfassen. Die modernen Hörgeräte können auf Grund von Sensoren und künstlicher Intelligenz wichtige Gesundheitsindikatoren wie z.B. Pulsfrequenz, Sauerstoffsättigung und Bewegungsdaten, bis hin zur Erfassung von Stürzen, erkennen. Das Smartphone kann dann z.B. automatisiert einen Sturzalarm an ausgewählte Kontakte senden. In Zukunft wird sich die technologische Entwicklung in diesem Bereich rasant fortsetzten, sodass Hörgeräte auf Wunsch zu weit mehr als nur dem optimalen Hörerlebnis beitragen.

Remote-Fitting

 

Das Remote-Fitting System bedeutet „Fernanpassung“ und ist ein modernes Verfahren, bei dem aktuelle Hörsysteme durch direkten Datentransfer auf Distanz fern angepasst werden. Das spart Wege und Zeit. Für die Anpassung werden ein Smartphone oder Tablet sowie eine stabile Internetverbindung vorausgesetzt. Einstellungen an Ihrem Gerät oder Fragen zur Handhabung lassen sich so von zu Hause oder vom Arbeitsplatz aus mit uns klären. Zu dem gewohnten stationären Service für unsere Kunden ist dies ein zusätzliches und zeitgemäßes Angebot.

Weiterentwicklung in der Bluetooth-Technologie

 

Wer bereits sein Hörgerät mit einem Smartphone koppelt, kann sich in Zukunft auf längere Energielaufzeiten freuen. Der neue Bluetooth-Standard Audio LE macht es möglich. LE steht hier für „low energy“ – diese standardisierte Technik ermöglicht es, mit geringem Daten- & Energieverbrauch an privaten oder öffentlichen Audiostreams teilzunehmen. So lässt sich z.B. die digitale Konferenz, der Kirchenbesuch oder die Durchsage am Bahnhof oder Flughafen drahtlos und mit guter Tonqualität direkt auf das Hörgerät übertragen. Auch der Audio-Guide im Museum lässt sich problemlos direkt auf das Hörgerät übertragen. Ein weiterer Meilenstein für die Zukunft des Hörens und der Lebensqualität für Menschen mit einer Hörminderung.

WHO – 1. Hörreport

 

Die Welt-Gesundheits-Organisation wird in Kürze ihren ersten Weltbericht über das Thema Hörgesundheit und Hörverlust veröffentlichen. Zahlreiche Studien bekräftigen das wachsende Bewusstsein, dass das verminderte Hören einen direkten Einfluss auf die kognitive Entwicklung und Stabilität der Hirnleistung hat. Der Bericht wird ein wichtiger Impuls für die Sensibilität zu diesem Thema und für weitere Forschungsmotivationen im Gesundheitswesen sein.